Zero Carb Keto Bread – Keto Vegan

Zero Carb Keto Bread – Keto Vegan

Das erste Brot was quasi keine Kohlehydrate hat, das Zero Carb Keto Bread – Keto Vegan. Es hat viele Versuche gebraucht und endlich bin ich zufrieden. Es  schmeckt einmalig, hat super Macrowerte und steht seinen großen Weizenbrüdern in nichts nach. Zudem ist es Vegan. 😀 #HowCanLifeBeBetter

0g KH I 6g E I 10,5g F pro Scheibe
0% KH I 20% E I 80% F

Zutaten für 1 Brot / 30 Scheiben

160g Chiasamen
300g Mandelmehl
60g Kokosmehl zuckerreduziert
10g Johannisbrot Kernmehl
9g Trockenhefe (1 Päckchen)
600ml Mandelmilch
160ml Olivenöl oder Cocosöl
1 TL Salz

Los Geht’s

Zuerst die Chiasamen zusammen mit der Mandelmilch und der Trockenhefe in eine Schüssel geben. Nun für 20 Minuten ruhen lassen und alle 4-5 Minuten einmal kräftig durchrühren. Die Chiasamen sollen unseren Teig nachher binden. Dafür müssen sie erst aufquellen, damit sie ihre Bindekraft entfalten können. Anschließend kommen alle weiteren Zutaten mit in die Schüssel. Nun die Masse zu einem schönen Teig kneten. Ich nehme dafür meinen Handmixer mit einem Knethakenaufsatz.  Nachdem der Teig gleichmäßig ist, kann er in eine Backform. Hierzu nehme ich gerne meine 30cm Siliconkastenform. Nun kann Alles für 50°C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten in den Ofen. Somit kann die Hefe noch etwas weiterarbeiten. Danach kann das schon fast fertige Brot bei 180°C Ober-/Unterhitze für 90-120 Minuten weiter backen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, stelle ich den Ofen einfach aus und lasse es im Ofen abkühlen. Hierdurch wird der äußere Teig noch etwas trockener und bildet eine schönere Kruste.

Keto Tipp

Wer einen Brotbackautomaten hat, kann natürlich das Brot auch darin machen. 😀

Keto Wissen

Die Trockenhefe macht nicht nur unser Brot etwas fluffiger, sondern isst auch die letzten Kohlehydrate auf. Ohne die Arbeit der Trockenhefe hätte das Brot ca. 20g KH (pro Scheibe ca. 0,7g KH).

#‎FitMitMartin‬ ‪#‎SoSchmecktLowCarb‬ ‪#‎KetoDiet‬ ‪#‎GetYouSomeOfThat‬

Ketose, Diät und Gesundheit, diese drei Wörter höre ich sehr oft, wenn mich Menschen über meine Ernährung fragen. In meinem Leitartikel möchte ich dir einen Überblick geben, was es mit der Ketose auf sich hat. Klicke einfach im Menü auf „Ketose, Diät und Gesundheit – So schaffst Du es auch!“. Wenn du noch mehr wissen magst, lade ich dich ein auf meiner Seite einfach etwas zu stöbern. Dort findest du noch mehr Wissen über das Thema Ketose, Ernährung und Diät. Neben Lebensmittelvorstellungen gibt es viele tolle Rezepte, welche du ausprobieren könntest. Wenn du einen Wunsch oder Fragen, Anregungen oder einfach mal Hallo sagen willst, kannst du mir gerne einen Kommentar schreiben. Ich würde mich sehr freuen.
Bis bald!
Dein, Martin

Affiliate-Links. Links von Dritten sind oft affiliatebasiert. Das bedeutet, dass ich einen kleinen Prozentsatz des Verkaufspreises ( ohne zusätzliche Kosten für dich ) erhalte. Falls du das eine oder andere Produkt nicht bei dir findest, kannst du auf die mit einem Unterstrich markierten Links klicken. Ich verwende diese Lebensmittel und Küchenhelfer und kann sie mit gutem Gewissen empfehlen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Related posts:

Teilen, Tweeten, Versenden, Drucken...
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

6 Kommentare auch kommentieren

  1. Gastro sagt:

    Hey,
    wir aind gerade echt verwirrt. Wie kommen den 0 g Kohlenhydrate zusammen? Wenn Mandelmehl (entölt) 4g und Mandelmilch 3 g auf 100 ml hat? Selbst wenn es im Verhältnis weniger ist, das sind die Zutaten mit der höchsten Menge. Kannst du vllt. einmal deine Rechnung erläutern? Danke 🙂

    1. Martin sagt:

      Die Trockenhefe lässt das Brot nicht nur schön aufgehen, sondern isst auch die letzten Kohlehydrate auf. Kurzum ohne die Arbeit der Trockenhefe hätte das Brot ca. 20g KH (pro Scheibe ca. 0,7g KH). Ohne diesen Trick hätte es somit immer noch „tausendmal“ weniger Kohlehydrate als die Industrievariante aus dem Supermarkt.

  2. Bec sagt:

    Hey,
    leider wird das Brot bei mir nicht gleichmäßig durch, so wie auf dem Bild zu sehen. Irgendwelche Tipps? weniger Öl vielleicht, oder lieber Umluft? Ansonsten sehr lecker! 🙂
    Grüße

    1. Martin sagt:

      Hey Bec,

      Um den Teig etwas „trockner“ zu bekommen,
      könnte man weniger Öl nehmen
      oder etwas mehr Kokosmehl hinzufügen.

      Viele Liebe Grüße,
      Martin

  3. Kazi sagt:

    I tried to make this today and my bread did not rise at all the result was a very dense bread. Any thoughts?

    1. Martin sagt:

      Hey Kazi,

      Great that you tried the recipe.
      The does not rise like a normal wheat bread. It should have a consisteny like Black-Bread (Schwarzbrot in german).
      If you want the bread a little more fluffy you can ad some bakingpowder and make it with less oil (like 60g).

      Have a Great Day,
      KC Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.